Betreuungs- und Entlastungs­leistungen

Die Betreuungs- und Entlastungs­leistungen der Pflege­versicherung dienen der Deckung des folgenden Bedarfs:

Pflege­bedingte Anforderungen des Alltags

  • Beaufsichtigung von Pflegebedürftigen, um Angehörigen und Pflegepersonen eine „sichere“ Auszeit zu ermöglichen
  • Unterstützung bei sinnvoller Beschäftigung, wie zum Beispiel gemeinsames Lesen, Gesellschaftsspiele, gemeinsames Betrachten von Fotos, gemeinsames Kochen oder backen und vieles mehr
  • Mobilisation in Begleitung, wie beispielsweise Spazierengehen

Sicherstellung der selbst­verant­wortenden Haushalts­führung

  • Unterstützung bei der Organisation von Dienstleitungen, zum Beispiel Hausnotrufsystem, 24 Stunden-Betreuungsangebot
  • Hol- und Bringdienst, Einkaufszettel schreiben
  • Unterstützung bei der Organisation von Terminen (Arzttermin, Besuche bei Therapeuten usw.)
  • Organisation von Pflegehilfsmitteln, wie beispielsweise Rollator, Pflegebett, Badelifter, Rollstuhl

Hauswirt­schaftliche Tätigkeiten

  • Einkaufen:
    Beinhaltet das Planen und Informieren bei der Beschaffung von Lebens-, Reinigungs- sowie Körperpflegemitteln.
  • Kochen:
    Umfasst die gesamte Zubereitung der Nahrung.
  • Reinigen der Wohnung:
    Beinhaltet das Reinigen von Fußböden, Möbeln, Fenstern und Haushaltsgeräten im allgemein üblichen Lebensbereich des Pflegebedürftigen. Auch die Kenntnis von Reinigungsmitteln und -geräten sowie das Bettenmachen zählen hier mit dazu (keine Grundreinigung).
  • Spülen:
    Umfasst nach den Gegebenheiten des Haushalts manuelles bzw. maschinelles Spülen.
  • Waschen und Bügeln der Wäsche und Kleidung:
    Beinhaltet das Einteilen und Sortieren der Textilien, das Waschen, Aufhängen, Bügeln, Ausbessern und Einsortieren der Kleidung in den Schrank sowie das Bettenbeziehen.

Kontakt Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie uns einfach an – wir beraten Sie gerne ausführlich!

Tel.: (0 52 32) 85 07 72
Fax: (0 52 32) 85 07 73

Oerlinghauser Str. 113
32758 Detmold